NEWS DETAILS

13.01.2019

Welcome to Captain Alex.

Alex Sokolov fand 2016 mithilfe von Job-TransFair einen Job im Einkauf eines österreichischen Konzerns. Jetzt eröffnete er im 18. Bezirk ein eigenes Café und verwirklicht seine Berufung. Mehr über sich und die Beweggründe für den mutigen Schritt, erzählt uns der sympathische Jungunternehmer selbst:

Gäste bewirten ist meine Leidenschaft.

Es war schon immer mein Traum, ein eigenes Lokal zu eröffnen. Das Captain Alex ist Café und Bar zugleich. Man kann bei mir gemütlich sitzen, essen und trinken. Es ist ein NichtraucherInnen-Lokal, damit sich auch Familien wohlfühlen. Meine Spezialität sind Palatschinken – gefüllt mit Marmelade, Nutella, Schinken, Käse usw. Palatschinken süß oder pikant, passen immer gut zu einem Heiß- oder Kaltgetränk. Sie verbinden Österreich mit Russland und der Ukraine, den Ländern in denen ich aufgewachsen bin.

Ich habe davor nie in der Gastronomie gearbeitet, aber Gäste bewirten ist meine Leidenschaft. Ich koche gern und beim Zubereiten von Kaffee und Getränken kenne ich mich gut aus. Schon während der ersten Besichtigung habe ich mich in das Lokal in der Kreuzgasse 67, im 18. Bezirk verliebt. Ich dachte mir, ich lasse alles so, wie es ist und habe nur etwas saniert und repariert. Ein Jahr hat es gedauert, vom Entschluss meinen Job zu kündigen, bis zur Eröffnung am 11. November 2018.



Für mich war die Orientierung bei Job-TransFair wichtig.

Vor der Eröffnung des Lokals habe ich als Angestellter im Einkauf bei einem österreichischen Konzern gearbeitet. Diesen Job habe ich mithilfe von Job-TransFair bekommen und es war damals genau das Richtige für mich. Mein Berater Harald Seiler ist sehr gut auf mich eingegangen. Zum damaligen Zeitpunkt stellte ich mir die Frage, was mache ich mit meinem Leben? Davor arbeitete ich vier Jahre lang als Kommissionierer in der Warenverwaltung neben meinem BWL-Studium. Nach einiger Zeit entschied ich mich Vollzeit zu arbeiten. Der Job im Lager war aber leider nicht das Richtige für mich. Ich bin noch jung und mein Ziel ist es, aufzusteigen. Ich kündigte und absolvierte Weiterbildungen als Export-Sachbearbeiter und Key-Account-Manager.

Österreich hat mir Chancen geboten. Jetzt möchte ich etwas zurück geben.

Ich meldete mich auch für ein Mentoring-Programm der WKO an und lernte meinen Mentor, Job-TransFair Geschäftsführer Thomas Rihl, kennen. Seine Unterstützung war sehr wertvoll für mich. Seither sind wir in Kontakt geblieben und er hat sich sehr gefreut, als ich ihm von meiner Selbständigkeit erzählt habe. 2016 habe ich die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Ich bin froh über die Chancen, die ich bekommen habe und fühle mich in Österreich angekommen. Jetzt hoffe ich natürlich, dass viele Leute in mein Café kommen und sich auch bei mir wohlfühlen.

Alex‘ Tipps für Menschen, die sich beruflich verändern möchten:

  • Glaube an dich und gib nicht auf, auch wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte!
  • Lerne viele Leute kennen und sei offen gegenüber Neuem!
  • Wenn du ein Ziel hast, musst du das Beste von dir geben, um es zu verwirklichen!

Zur Person:

Alex Sokolov ist russisch-ukrainischer Abstammung. Seit er 18 Jahre alt ist, lebt er mit seiner Familie in Österreich. 2014 lernte er Job-TransFair Geschäftsführer Thomas Rihl im Rahmen des Programmes „Mentoring für MigrantInnen“ der WKO kennen. 2016 schaffte er mit Unterstützung von Job-TransFair den beruflichen Aufstieg vom Lagerarbeiter zum Angestellten (Disponent). 2018 verwirklichte er seinen Lebenstraum und eröffnete das Café Captain Alex in der Kreuzgasse 67, 1180 Wien. Wir gratulieren!

Link-SymbolCafé Captain Alex auf Facebook und auf Instagram 

 

 


KONTAKT ZENTRALE

Linke Wienzeile 10/21, A-1060 Wien

Telefon: +43 1 585 39 91, Fax: -14
E-Mail: office@jobtransfair.at

NEWSLETTER ABONNIEREN

ALLE STANDORTE   IMPRESSUM    DATENSCHUTZ