NEWS DETAILS

06.09.2015

Unsere neueste Erfolgsgeschichte: Georgios Pikoulas

TransFairiert als Grünanlagenbetreuer an die Wiener Wohnen Haus- und Außenbetreuung GmbH.

Lebhaft, lebendig, jung, stark; so wirkt Georgios Pikoulas auf seine Umwelt. Und trotzdem wollte ihn lange Zeit keine Firma beschäftigen. Mit unserer Unterstützung fand der naturverbundene 55jährige einen neuen Job, der zu ihm passt.

Während seines Wirtschaftsstudiums in Thessaloniki machte Herr Pikoulas mit der Universität Exkursionen nach England und nach Österreich. Wien mit seinem Flair und seiner Kultur gefiel ihm so gut, dass er 1993 kurz entschlossen ganz einfach, weil er als EU-Bürger kein Visum benötigte, hierher zog. Anfangs arbeitete er in einem griechischen Restaurant in Wien als Kellner aber auch in der Küche. Nach einem kurzen Zwischenspiel in einem Lokal in Thessaloniki kehrte Herr Pikoulas nach Österreich zurück und arbeitete in einem  griechischen Restaurant in Wr. Neustadt, das alles anbot, was man sich hier unter Griechenland vorstellte: original griechische Life Musik, griechische Spezialitäten und Kellner, die (noch) nicht richtig Deutsch sprachen; „Aber das machte ja auch den speziellen Flair aus“ lacht Georgios, der heute perfekt wienerisch spricht, charmant gespickt mit den typischen mediterranen Betonungen.

"Jetzt bin ich 55 und sehr lebendig, aber die Firmen schauen nur auf dein Alter"
Der Familienbetrieb wurde dann aber an eine ausländische Handelsfirma verkauft und nur mehr  Mitarbeiter aus deren Heimat eingesetzt. Georgios, inzwischen mit einer Wienerin verheiratet, fand danach eine Anstellung in einer kleinen Trafik, wo er vierzehn Jahre, bis zur Pensionierung der Inhaber und Betriebsaufgabe im September 2013, arbeitete.
Obwohl er viel jünger als sein biologisches Alter von 53 Jahren aussah, erhielt er trotz vieler Vorstellgespräche immer nur Absagen. „Es war sehr schwierig für mich, weil mit über 50 hast Du hier fast keine Chance mehr, alle Firmen sagen Danke. Jetzt bin ich 55 und sehr lebendig, und ich arbeite gerne, aber die Firmen schauen nur auf Dein Alter. Und sagen dann ab, auch wenn Du sehr kräftig bist. Ich habe meine Kraft vom Mittelmeer und von den Bergen in Österreich, das ist die optimale Kombination.“


„Winter, Sommer, egal, Hauptsache Natur, da braucht man keinen Profi, da braucht man Gespür“
Er war dann zwei Monate beim AMS gemeldet,  bevor ihn seine Betreuung zu Job-TransFair schickte. Dort lernte er die Personalberaterin Fr. Mag.ª  Bernhild Preis kennen, mit der er sich auf Anhieb verstand: Georgios sagte „Ich mache alles“ und Frau Mag.ª Preis antwortete „Wir auch!“ Herr Pikoulas hatte in Griechenland Olivenbäume, er liebt die Natur, sein Hobby, und arbeitet gerne im Freien. „Winter, Sommer, egal, Hauptsache Natur, da braucht man keinen Profi, da braucht man Gespür!“ Genau diese Einstellung konnte er auch seiner Beraterin vermitteln, die seit Jahren Wiener Wohnen Haus- und Außenanlagen GmbH betreut. Was lag also näher, als dass ein Kontakt hergestellt wurde. Auch seine zukünftigen Arbeitskollegen und Vorgesetzten konnte er sehr rasch von sich überzeugen und arbeitet nun bereits fast ein Jahr in der Grünanlagenbetreuung. „Jetzt bin ich sehr zufrieden über alles. Ich habe wieder eine Arbeit, Geld genug zum Leben, Zeit genug für meine Familie und Freunde und meine Ruhe.

„Jetzt bin ich sehr zufrieden über alles. Ich habe wieder eine Arbeit, Geld genug zum Leben, Zeit genug für meine Familie und Freunde und meine Ruhe."


KONTAKT ZENTRALE

Linke Wienzeile 10/21, A-1060 Wien

Telefon: +43 1 585 39 91, Fax: -14
E-Mail: office@jobtransfair.at

NEWSLETTER ABONNIEREN

ALLE STANDORTE   IMPRESSUM    DATENSCHUTZ